Archive

David Philip Hefti: Mormorando

David Philip Hefti: Mormorando 'Mormorando', Musik für Flöte, Oboe, Klarinette und Fagott, nimmt auf einzelne Sätze des Werkes 'Eight etudes and a fantasy' von Elliott Carter Bezug. Die beiden Kompositionen liegen 70 Jahre auseinander und wurden für dieselbe und äusserst seltene Besetzung eines Holzbläser-Quartettes - im Gegensatz...

Swiss Orchestra/Lena-Lisa Wüstendörfer: Swiss Dreams

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Die Vielfalt der Schweizer Sinfonik vom späten 18. bis zum frühen 20. Jahrhundert ist heute leider kaum einem Konzertbesucher bekannt. Schweizer Klassiker und Romantiker fristen vielmehr immer noch ein Schattendasein, und das zum Teil selbst in der Schweiz. Genau hier setzt das 2018 gegründete Swiss...

Renato Wiedemann/Marija Bokor: Roots. Music for Violin and Piano from Brazil and Switzerland

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Für sein Debüt-Album hat der Schweizer Geiger Renato Wiedemann ein ganz persönliches Thema gewählt. Als schweizerisch-brasilianischer Doppelbürger wollte er sich auch musikalisch auf seine Wurzeln besinnen, und so fiel die Wahl auf die Einspielung von Violinsonaten des 20. Jahrhunderts aus der Schweiz und Brasilien. Entstanden...

Alexandre Foster: Is sound the meaning? Contemporary works for cello

Werke zeitgenössischer Komponisten für Cello solo präsentiert Alexandre Foster auf seinem Debütalbum für PROSPERO CLASSICAL. Ausgehend von "Ist Klang der Sinn?" des Schweizer Komponisten Jürg Wyttenbach zeigt der Cellist die vielen Querverbindungen in der zeitgenössischen Cellomusik auf, die sich durch das Streben nach dem "perfekten...

SERGEY RACHMANINOFF: SIX MOMENTS MUSICAUX FOR PIANO, OP. 16

stSergei Rachmaninow verbringt in den 1930er Jahren die Sommermonate in seiner Villa Senar am Vierwaldstättersee in der Schweiz. Dort nähert sich der junge Pianist Sergey Tanin dem Leben und Werk des russischen Komponisten und Pianisten. Die Villa Senar bei Luzern liess Rachmaninow in den 1930er Jahren...

Georgiana Pletea plays Piano Works by Beethoven, Chopin & Ravel

Die in Basel lebende rumänische Pianistin Georgiana Pletea ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe: u.a. Rahn Musikpreis 2020, Mozart Wettbewerb Targoviste, Musikolympiade Rumänien, Internationaler Wettbewerb Carl Czerny uvm. Auf ihrem Debüt-Album für PROSPERO präsentiert sie Kompositionen von Beethoven, Chopin und Ravel. The Romanian pianist Georgiana Pletea has won...

Sarah Rumer/Ulrich Koella: Slavonic Journey. Czech music for flute & piano

Sarah Rumer ist Soloflötistin des renommierten Orchestre de la Suisse Romande und stellt mit Ullrich Koella (Klavier) hier eher unbekanntere Werke für Flöte und Klavier aus der Feder von tschechischen Komponisten vor. Unter anderem machen sie uns mit einem Werk von Geraldine Mucha (1917-2012) bekannt,...

Kammerorchester Basel/Heinz Holliger/Dmitry Smirnov: L’Invitation au Voyage

Die CD des Kammerorchesters Basel zeigt Bezüge zwischen der französischen und der russischen Musik im ausgehenden 19. Jahrhundert auf. Dmitry Smirnov interpretiert das 1. und das 4. Violinkonzert von Édouard Lalo. Letzteres trägt den Beinamen »Concerto russe«, weil darin Lieder aus der Volksliedersammlung op. 24...

Viviane Chassot – Folk Flow

Nach dem großen Erfolg ihres Albums Bach Pur (u. a. ausgezeichnet mit dem Opus Klassik 2022 in der Kategorie »Instrumentalistin des Jahres«) widmet sich die Akkordeonistin Viviane Chassot auf ihrem neuen Album Folk Flow nun einem ganz anderen Repertoire: Mit irischen und bretonischen Traditionals, mit...