Chamber Music Tag

Bach auf dem Akkordeon – Folge 2
Bach auf dem Akkordeon?? Aber unbedingt! Ein Instrument, das so tief und flexibel atmen und dabei Farben und Dynamiken bis in alle Extreme auskosten kann – wir sind sicher, der gute alte Johann Sebastian hätte seine Freude gehabt. Am Instrument, den Klangfarben und an der famosen Viviane Chassot. Andreas Werner (li) hat die Produktion in der Kirche in Marthalen (Kanton Zürich) betreut. Das Album (u.a. mit dem “italienischen Konzert”) erscheint im Frühjahr. Eine Koproduktion mit dem Deutschlandfunk.
Beethoven in Boswil
Christoph Scheffelt (li, dahinter Recording Producer Andreas Werner) hat dieser Tage in der Alten Kirche Boswil sämtliche Bagatellen von Beethoven aufgenommen. Beethoven – der “Titan”. Ist von seiner Klaviermusik die Rede, so denkt man normalerweise in erster Linie an seine Klaviersonaten. Seine übrigen Kompositionen für dieses Instrument sind jedoch von keineswegs geringerer Bedeutung. So kommt es sicher nicht von ungefähr, dass er den größten Teil seiner Bagatellen mit Opuszahl herausgab, was bei ihm in der Regel eine besondere Wertschätzung bedeutete.

FRANZÖSISCHE KAMMERMUSIK
Von den Komponisten Jean Francaix (1912-1997) und Francis Poulenc (1899-1963) gehörte nur der Letztere zur berühmten “Groupe des Six”, einem losen Zusammenschluss von französischen Komponisten (und einer Komponistin).  Dennoch gibt es viele musikalische Parallelen. Die Musik beider Komponisten ist leicht, luftig originell, witzig und zum Teil rhythmisch komplex. Ein Vergnügen für Zuhörer (und Ausführende).